Meilensteine

Von Maria Herrmann, 26 Oktober, 2020

Damit sich Ideen weiterentwickeln, ist es wichtig, dass sie eine Geschichte, einen Namen, ein Bild bekommen und sich weitererzählen (lassen) können. Mit “Digitale Domschule” haben wir einen Arbeitstitel ausgewählt, der uns für die erste Projektphase sinnvoll erschien: Die Alliteration (beide Wörter beginnen mit dem selben Buchstaben) funktioniert gut und es ist dem Sinn nach eine ungewöhnliche Kombination von Wörtern, die nachfragen lässt: Domschule? Das klingt nach Tradition, nach alten, tragenden Mauern, und alten, staubigen Bibliotheken.

Von Maria Herrmann, 16 Oktober, 2020
... so beginnen manchmal erste Postings in Social Media Kanälen oder auch erste Blogartikel– und dieser hier will keine Ausnahme sein. Bevor ich diese Überschrift ausgesucht habe, habe ich einmal nachgesehen, woher dieses »Hallo Welt« eigentlich kommt. Hätten Sie es gewusst?
Von Maria Herrmann, 17 September, 2021

Schon sehr lange ist hier nichts mehr Neues zu lesen. Man kann den Eindruck bekommen, das Projekt ist ins Stocken geraten, doch das Gegenteil ist der Fall: In den letzten Wochen und Monaten wurden auf vielfältige Weise die Entwicklungen des Projekts vorangetrieben. Die technische Struktur für unsere Lern-Community wird programmiert, ein erstes Lernangebot, ein kleiner Katalog ist erstellt, der die ersten Workshops beschreibt und ganz viel interne und externe Kommunikation ist vorangebracht.

Von Johannes Schulte, 13 Februar, 2021
Hallo zusammen! Ich bin Johannes Schulte und eigentlich sollte ich jetzt nicht vor dem PC sitzen, sondern in einem Klassenzimmer. Warum? Ich studiere im vierten Semester Praktische Theologie in Mainz und würde jetzt regulär ein Schulpraktikum irgendwo im Bistum Mainz absolvieren.